Game-Based Learning in der Schule: FAUNA

Fauna ist ein Wissensspiel über die tierische Vielfalt unseres Planeten. Es kann wie andere Spiele dieser Kategorie im Unterricht eingesetzt werden, z.B. um Wissen zu bestimmten Tierarten abzufragen oder zum Einstieg in die Thematisierung einzelner Lebensräume oder Tierstämme, -klassen bzw. -gruppen.

FAUNA Spielschachtel

Viele Kinder haben großen Spaß daran, die Tierwelt zu erkunden. Seien es heimische Arten oder Vertreter aus exotischen Lebensräumen, die Besonderheiten und Merkmale von Tieren werden natürlich auch im Schulunterricht thematisiert. Mal abgesehen von der Untersuchung einzelner lebender Arten vor Ort – man kann dazu nicht nur Bilder und Texte in Schulbüchern oder Lehrfilme nutzen, sondern auch Spiele, z.B. FAUNA.

Spielbeschreibung

Das Spielziel von FAUNA entspricht im Grunde dem von TERRA. Mithilfe des Spielbretts, auf dem sich eine Weltkarte und mehrere Skalen befinden, schätzen die Spieler*innen bestimmte Fakten zu Tieren ein. Wie groß sind sie, wie schwer, wo leben sie? Für richtige Einschätzungen bekommt man Punkte, wer am Ende mehrerer Runden die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt.

Spielaufbau für zwei Spieler.

Die Tierkarten im Spiel geben neben dem Namen und einer Zeichnung des Tieres auch die Tierklasse und den wissenschaftlichen Namen an.

Anwendung im Unterricht

FAUNA kann grundsätzlich genutzt werden, um Wissen abzufragen. Man kann die vorhandenen Kategorien nutzen – also Gebiete, Gewicht, Länge und Schwanzlänge – sofern sich diese anbieten. Man kann aber ebenso eigene, unterrichtsrelevante Kategorien vorgeben, z.B. Lebensraum, Nahrung oder Klasse (Ordnung und Familie sind auf den Karten angegeben).

Die Karten eignen sich auch für den Einstieg in Themen (Lebensraum, Tierklassen/-gruppen), z.B. um Vorwissen zu aktivieren oder einfach für ein erstes Heranführen an das Thema. Man kann die Karten in Partner- oder Gruppenarbeit bereitstellen, sofern es genügend gibt. Alternativ kann man mit einer Dokumentenkamera o.ä. und über einen Beamer im Plenum mit den Karten arbeiten.

Das Spiel kann mit einem entsprechenden Arbeitsauftrag, der die unterrichtsrelevanten Aspekte hervorhebt, auch zur Wiederholung genutzt werden, etwa vor einer Klassenarbeit.

Außerdem kann man weitere Karten selbst erstellen, weitere Kategorien hinzufügen usw.

Didaktische Hinweise & weitere Informationen

Fach: Biologie

Thema: Tierwelt

Zielgruppe: Grundschule, Sek I

Lernziele: Sachwissen erinnern/nennen, Fachinhalte wiederholen, Vorwissen aktivieren

Plattform: keine/ Brettspiel

Steuerung/Interface: keine/ Spielkarten, Spielfeld, Spielsteine

Übliche Bezeichnung: Wissensspiel

Anwendungsbereich im Unterricht:

  • Einstieg (Themeneinstieg/ Einstieg ins Schuljahr)
  • Wiederholung, Übung
  • Als Projekt (für eine Schulstunde)

Lernprinzipien:

  • Handlungsorientierung
  • Neugier wecken

Interaktionsmodus: Multiplayer

Spielerzahl: 2-6

Spieldauer: 45-60 Minuten

Altersangabe des Herstellers: ab 10 Jahren

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 2008, 2017

Autor: Friedemann Friese

Preis: ca. 32€ (Stand 09/2020)

Link zum Webauftritt:

Offizielle Seite zum Spiel


Vielen Dank an HUCH!/Hutter Trade für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

_______

Dieser Post ist ein Beitrag zum Themenspecial „Educational Gaming in der Schule“ auf digital-spielend-lernen.de – Darin werden verschiedene Educational Games, Game-Based Learning-Projekte, gamifizierte Angebote und Hintergrundinformationen für den Unterricht vorgestellt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.