Game-Based Learning in der Schule: Programmieren lernen mit Code it!

Code it! bietet kurzweilige und storybasierte Online-Kurse, die Kindern die Grundlagen des Programmierens beibringen.

Programmieren lernen ist gar nicht so schwer, wenn man das passende Lernangebot nutzt. Für Kinder ab 9 Jahren gibt es von Code it! kostenlose, web-basierte Kurse, die spielerisch an die Grundlagen heranführen. 

Fach: Informatik

Thema: Programmieren lernen

Zielgruppe: Grundschule, Sek I

Lernziele:

  • Grundlagen des Programmierens verstehen und anwenden
  • Eine Spielfigur über Befehle steuern und Aufgaben ausführen lassen

Plattform: Browser/ web-basiert

„Game-Based Learning in der Schule: Programmieren lernen mit Code it!“ weiterlesen

Game-Based Learning in der Schule: Rory’s Story Cubes

Quasi ein Klassiker in der GBL-Methodenkiste: Rory’s Story Cubes sind vielseitig und ohne große Vorbereitung für spiele-basierte Lernszenarien verwendbar.

Ob als einfacher Sprechanlass im Fremdsprachenunterricht, als Impulsgeber für das kreative Schreiben, für Wortschatz-Übungen, zur Einübung von Redemitteln, ganz allgemein zur Förderung der kommunikativen Kompetenz, für die Drehbuchentwicklung von Filmen/Podcasts/Stop-Motion-Clips/…, als Brainstorming-Tool oder oder oder… mit diesen Würfeln hat man – öfter als man vielleicht zuerst denken mag – ein universelles Unterrichtsinstrument zur Hand.

Du hast weitere Ideen, wie man dieses Spiel im Unterricht einsetzen kann? > > > Einfach die Kommentarfunktion unten nutzen.

Fach: Fremdsprachen, Deutsch, diverse

Thema: diverse (auch abhängig von der Spielversion), z.B. Sprechen, kreatives Schreiben, Brainstorming

Zielgruppe: Kindergarten, Grundschule, Sek I, Sek II, Hochschule

Lernziele:

  • sprechen
  • Redemittel einüben
  • kreativ schreiben
  • Ideen entwickeln

Plattform: keine/ Würfelspiel

„Game-Based Learning in der Schule: Rory’s Story Cubes“ weiterlesen

Game-Based Learning in der Schule: Concept Kids – Tiere

Wer eine Sprache erlernen möchte, braucht idealerweise viele einfache Redeanlässe. Das Spiel „Concept“ bietet diese: In der „Kids Edition“ gilt es, die Eigenschaften und Merkmale von Tieren zu beschreiben.

Wer eine Sprache erlernen möchte, braucht idealerweise viele einfache Redeanlässe. Das Spiel „Concept“ bietet diese: In der „Kids Edition“ gilt es, die Eigenschaften und Merkmale von Tieren zu beschreiben. In der Spielversion für ältere Spieler (ab 10 Jahren) müssen auch komplexere Konzepte erläutert werden. Die Spielreihe bietet damit niedrigschwellige Redeanlässe für alle Altersstufen.

Fach: Deutsch, Fremdsprachen

Thema: Beschreiben / Tiere beschreiben (in der Kids Edition, die ursprüngliche Spiel-Version „Concept“ umfasst diverse Themen)

Zielgruppe: Kindergarten, Grundschule

Lernziele:

  • Eigenschaften und Merkmale beschreiben

Plattform: Brettspiel

Steuerung/Interface: Spielkarten, Marker, Spielfeld

Übliche Bezeichnung: Gesellschaftsspiel/Brettspiel

Anwendungsbereich im Unterricht:

„Game-Based Learning in der Schule: Concept Kids – Tiere“ weiterlesen

Educational Gaming in der Schule: Überblick

Das Themenspecial Educational Gaming in der Schule dreht sich rund um die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Educational Games und spiele-basierten sowie spielähnlichen Methoden im Schulunterricht. Es soll dazu beitragen allen interessierten Lehrerinnen und Lehrern einen Überblick darüber zu geben, was es überhaupt gibt und wofür sich diese Spiele und Projekte im Unterricht einsetzen lassen.

Übersicht nach Fächern

Wer auf der Suche nach Vorschlägen für ein bestimmtes Fach ist, wird über diese Buttons fündig. Alle relevanten Beiträge aus dem Themenspecial können darüber aufgerufen werden.

 

 

 

Was ist „Educational Gaming“?

Mit dem Begriff „Educational Gaming“ werden im Themenspecial verschiedene spielerische Materialien und Ansätze zusammengefasst, „Educational Gaming in der Schule: Überblick“ weiterlesen

Game-Based Learning in der Schule: Spiele zum Einstieg (Beispiel: Little Alchemy)

Mit dem richtigen Einstieg in eine Schulstunde kann man Schüler sowohl kognitiv als auch emotional auf die bevorstehenden Lerninhalte einstimmen. Ob man nun die Neugier wecken, mit einer Kontroverse zum Nachdenken anregen oder eine Leitfrage entwickeln möchte – auch Spiele lassen sich hierfür nutzen. Hier ein Beispiel für das Fach Chemie.

Fach: Chemie (übertragbar auf andere Fächer)

Thema: Elemente kombinieren (übertragbar auf andere Themen)

Zielgruppe: Sek I (übertragbar auf Grundschule, Sek II, Hochschule)

Lernziele:

  • diverse

Plattform: Browser, iOS, Android

„Game-Based Learning in der Schule: Spiele zum Einstieg (Beispiel: Little Alchemy)“ weiterlesen

Educational Games in der Schule: Sozialkompetenzen stärken

Digitale Spiele und Sozialkompetenzen. Passen. Gut. Zusammen. Vorausgesetzt, das Gameplay erlaubt es (oder unterstützt gar), dass Spieler z.B. Mitgefühl, Neugier oder Freundlichkeit während des Spiels erleben und entwickeln. iThrive Games unterstützt die Entwicklung solcher positiver spiele-basierter Lernerfahrungen für Jugendliche und bietet einen Überblick, mit welchen Spielen welche Sozialkompetenzen gefördert werden können.

Fach: Fächerübergreifend

Thema: Sozialkompetenzen, diverse inhaltliche Themen

Zielgruppe: Sek I, Sek II

Lernziele:

  • Sozialkompetenzen

Plattform: diverse

„Educational Games in der Schule: Sozialkompetenzen stärken“ weiterlesen

Game-Based Learning in der Schule: Narration in Computerspielen

Die Ilias, Minnegesang, Goethes Faust und … Assassin’s Creed?! Ja, auch Videospiele können literaturwissenschaftlich analysiert werden. Wie erzählen Videospiele – und wie kann man sie mit anderen literarischen Gattungen vergleichen? Eine Unterrichtseinheit auf medienistik.de für die Kl. 6-7 geht diesen Fragen nach.

Fach: Deutsch, übertragbar auf Fremdsprachen (in Sek II)

Thema: Narrative Elemente/Literatur analysieren

Zielgruppe: Sek I

Lernziele:

  • die Erzählweise von Computerspielen analysieren
  • die Erzählstrukturen von Büchern, Filmen und Computerspielen vergleichen

Plattform: je nach eingesetztem Spiel; Spiele können auch thematisiert werden, ohne sie im Unterricht zu spielen (ggf. können Let’s Plays Einblicke in Spiele geben)

„Game-Based Learning in der Schule: Narration in Computerspielen“ weiterlesen

Educational Gaming in der Schule: ComputerSpielSchulen

Sich über Videospiele austauschen, Workshops mit anderen Schülern, Eltern oder Pädagogen besuchen, medienpädagogische Beratung erhalten, Game Design Workshops absolvieren, Let’s Plays erstellen und und und… ComputerSpielSchulen haben einiges zu bieten. Auch für „NichtComputerSpielSchulen“.

Fach: Fächerübergreifend

Thema: Computerspiele, fiktive Welten

Zielgruppe: Kindergarten, Grundschule, Sek I, Sek II, Lehrende, Eltern

Lernziele:

  • diverse

Plattform: –

„Educational Gaming in der Schule: ComputerSpielSchulen“ weiterlesen

Educational Gaming in der Schule: Videospiele als Impulse im Unterricht (Beispiel: Fortnite)

Schülerinnen und Schüler sind oft interessierter und motivierter, wenn die Unterrichtsinhalte einen Bezug zur ihrer Lebenswelt haben. Auch das ist ein guter Grund, Videospiele in die Lehre einzubeziehen. Nicht nur als Schreibanlass im Fremdsprachen- oder Deutschunterricht, sondern in quasi jedem Schulfach, wie ein Beitrag des amerikanischen Lehrers Chris Aviles zum aktuell extrem beliebten Fortnite aufzeigt.

Fach: Alle Fächer

Thema: Diverse

Zielgruppe: Grundschule, Sek I, Sek II, Hochschule

Lernziele:

  • Diverse

Plattform: Diverse (abhängig von eingesetztem Spiel), ggf. keine wenn das Spiel nur thematisiert wird; es können z.B. auch Online-Videos des Gameplays genutzt werden

„Educational Gaming in der Schule: Videospiele als Impulse im Unterricht (Beispiel: Fortnite)“ weiterlesen

Educational Gaming in der Schule: Videospiele als Schreibanlass nutzen (Beispiel: Mario Kart)

Herkömmliche, kommerzielle Spiele können in den Unterricht nicht nur als Reflexionsgegenstand eingebunden werden. Sie können motivierende Impulse für die unterschiedlichsten Vorhaben sein. In diesem Projekt erstellen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Textsorten rund um ein anstehendes Mario Kart-Turnier.

Fach: Englisch, Französisch, Spanisch, Fremdsprachen, Deutsch

Thema: Textsorten

Zielgruppe: Grundschule, Sek I, Sek II

Lernziele:

  • unterschiedliche Texte verfassen
  • Textsorten-spezifische Merkmale kennen und anwenden

Plattform: Für MarioKart > z.B. Nintendo Wii, Switch oder andere Nintendo Konsolen. Das Konzept ist auf andere Spiele und damit andere Plattformen übertragbar

„Educational Gaming in der Schule: Videospiele als Schreibanlass nutzen (Beispiel: Mario Kart)“ weiterlesen